Hallo!

Mein Name ist Mario Fink — ich arbeite als Webentwickler & UX Designer in Fulda.

Konkret heißt das, ich entwerfe und baue Webseiten die

  • leicht zugänglich sind
  • sich auf das Wesentliche konzentrieren
  • den Besucher nicht mit unnötigem Klimm-Bimm verwirren

Im Detail heißt das, ich beschäftige mich mit

  • HTML5, CSS3 & JavaScript
  • Responsive Design
  • Progressive Enhancement
  • Benutzer-zentriertem Design
  • vielem mehr

Außerdem schreibe ich über das, was ich tue.


Hier ist mein aktuellster Beitrag:

Unnötiges und Unerlässliches

Mein Beitrag zum Barcamp Fulda

Am 26. April fand sich bei Fulda’s erstem Barcamp eine bunte Mischung an Persönlichkeiten zum Ideenaustausch zusammen. Die offenen und stilvollen Räumlichkeiten der Office Factory lieferten dafür eine geradezu perfekte Bühne. Auch organisatorisch blieben wirklich keine Wünsche offen: Kaffee, Plätzchen, Essen&Trinken – alles da!

An dieser Stelle daher noch ein Mal ein großes Dankeschön an Sieglinde Gränzer vom Jagdschloss Göhrde für die Organisation und Gerhard Fröhlich für die Location.

Getreu dem Barcamp Credo »Keine Zuschauer, nur Teilnehmer« präsentierte ich einen kleinen Leitfaden, der dabei helfen soll wichtige von unwichtigen Website-Features zu trennen.

Ich hoffte mit dem ein oder anderen Punkt eine Diskussion anzuregen und das geschah dann auch. Während beim Thema Flash-Intros noch große Einigkeit herrschte, so gingen bei meiner Empfehlung, keine Content-Karusells auf der eigenen Homepage zu benutzen, die Meinungen auseinander.

Vielen Dank noch Mal an die aufmerksamen Teilnehmer – hat Spaß gemacht!

Hier die Folien vom Vortrag